Buntes

Handicap Open: Chance für alle Spieler mit Behinderung!

Spieler mit Handicap wissen oft nicht, dass sie auch zweigleisig fahren können (©ITTF)

16.05.2018 - Tischtennis ist eine der wenigen Sportarten, die Sportler mit und ohne Behinderung problemlos miteinander betreiben können. So treten zum Beispiel Paralympics-Stars wie Thomas Schmidberger und Jochen Wollmert auch im normalen Spielbetrieb an. Um Sportlern mit Handicap zu zeigen, dass es daneben auch attraktive Angebote im Behindertensport gibt, werden am 2. Juni 2018 zum zweiten Mal die Handicap Open in Wetzlar veranstaltet.

Sportler mit und ohne Behinderung spielen in einer Mannschaft zusammen? Im Tischtennis ist das Thema Inklusion in vielen Ligen und Vereinen gelebter Alltag. Dennoch kann es auch attraktiv sein, sich neben dem normalen Spielbetrieb zudem mit Spielern zu messen, die ähnliche Handicaps wie man selbst mitbringen. Um für diese Möglichkeit zu werben und womöglich völlig neue Chancen aufzuzeigen, finden am 2. Juni 2018 die Handicap Open in Wetzlar statt. Zum einen wird in diesem Rahmen ein Turnier in verschiedenen Wettkampfklassen durchgeführt, zum anderen bietet sich die Chance, mit dem Trainerteam der Para-Nationalmannschaft und Topspielern in Kontakt zu treten und diese auszufragen.

„In Düsseldorf haben uns bei der ersten Auflage 27 Spieler besucht, diesmal haben wir schon jetzt mehr Anmeldungen - und das von Spielern von zehn bis 63 Jahren“, freut sich Bundestrainer Volker Ziegler. Diese werden, wenn alle Anmeldungen nach Ablauf der Frist am 24. Mai eingegangen sind, in sinnvollen Klassen zusammengefasst. Der Bundestrainer wirft während des Turniers ein Auge auf die Spieler und bietet den Besten eine tolle Chance: Denn neben Sachpreisen gibt es auch Einladungen zu einem C-Kader-Lehrgang zu gewinnen, der womöglich der Beginn einer zweiten Karriere im Behindertenleistungssport sein könnte. „Aber die Handicap Open dienen nicht nur der Sichtung für die Leistungsspitze“, betont Ziegler. „Sie sind genauso ein Einstieg für jene, die breitensportlich im Behindertenbereich aktiv werden wollen. Jeder, der einmal in den Behindertensport hineinschnuppern möchte, ist herzlich eingeladen. Und ich hoffe, dass viele den Behindertensport - ob auf der Leistungs- oder Breitensportebene - für sich entdecken.“

Gerade Spielern mit leichteren Handicaps ist es womöglich gar nicht bewusst, dass sich ihnen diese Chance bietet. Falls Sie jemanden in Ihrem Verein haben, machen Sie ihn auf die Handicap Open aufmerksam. Teilnehmen dürfen Spieler mit einem Grad der Behinderung von mindestens 20 % und kleineren und größeren funktionellen Handicaps. 

Anmeldeschluss für das Turnier ist der 24. Mai. Für die Anmeldung füllen Sie bitte dieses Formular aus und schicken es an Hannes Doesseler (doesseler@osp-rheinland.de).

(JS)

 

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2018 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.