Bundesligen

Nächster Rückzug: Saarlouis-Fraulautern sagt Adieu!

Nadine Bollmeier wird in der kommenden Saison nicht mehr bei Saarlouis-Fraulautern in der 1. Bundesliga spielen können (©Roscher)

12.03.2013 - Die Besetzung der obersten Tischtennisligen Deutschlands wird immer dünner. Nachdem diese Woche bereits die Zweitligisten der TTS Borsum und des TTC Altena ihren Rückzug erklärt haben, zieht sich nun auch der TTSV Saarlouis-Fraulautern aus der Damen-Bundesliga zurück. Das erklärte der Saarländer Verein am Dienstag in einer Pressemitteilung. Ende 2012 hatte mit dem FSV Kroppach bereits das überragende Team der Liga seinen Rückzug angekündigt.

Ein Rückzug jagt den nächsten. Diesmal ist die Damen-Bundesliga Schauplatz des Abschieds, der TTSV Saarlouis-Fraulautern der Protagonist. Am Dienstag kündigte der aktuelle Tabellenzweite in einer Presseerklärung seinen Rückzug aus der Bundesliga an, nachdem der Vorstand diesen Schritt einstimmig beschlossen hatte. "Nach zehn Jahren Bundesliga (vier Jahre 2. Liga, sechs Jahre 1. Liga) fällt uns diese Entscheidung sehr schwer", heißt es in der Mitteilung. "Nach über 20 Jahren Aufbauarbeit sind wir natürlich auch stolz, dass wir es bis in die deutsche Spitze im deutschen Damentischtennis geschafft hatten."

 

Zur Erklärung gibt der Verein mehrere Gründe an, die letztlich ausschlaggebend gewesen seien. So habe die Attraktivität der 1. Damen-Bundesliga nicht zuletzt auch durch den Rückzug mehrerer Vereine deutlich gelitten. Das Medieninteresse am Damen-Tischtennis sei im Saarland sehr gering, was auch auf die wenigen Spielwochenenden zurückgeführt wird. Zudem habe es der Verein nicht geschafft, ein konkurrenzfähiges Team um den Kern der bewährten Mannschaft für die nächste Saison zusammenzustellen. "Jede Saison stellt für die Vereine einen finanziellen Kraftakt dar", heißt es in der Presserklärung. "Die Absicherung des Saisonetats hat höchste Priorität. Kürzungen von Sponsorengeldern, auch nur in geringem Umfang, treffen den Verein hart." Gleichzeitig nehme der Verwaltungsaufwand ständig zu, so dass ohne Steuerberater und Rechtsanwalt keine Saison mehr zu bestreiten sei.

 

Mit dem Rückzug Fraulauterns hat bereits das zweite Topteam der Damen-Bundesliga seinen Abschied für die kommende Saison erklärt. Der FSV Kroppach hatte schon Ende des vergangenen Jahres verkündet, dass das dominierende Team der letzten Jahre 2013/14 nicht mehr an den Start gehen wird. Kristin Silbereisen und Shan Xiaona haben bereits mit dem ttc berlin eastside einen neuen Arbeitgeber für die kommende Spielzeit gefunden. Bei den aktuell zweitplatzierten Saarländerinnen stehen unter anderem Li Fen, Li Jiao und Nadine Bollmeier unter Vertrag. 

 

(JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2018 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.