Ligen-Vorschau

Ligen-Vorschau: Neu-Ulm will auch gegen Jülich punkten

Ist einer der Erfolgsgaranten beim TTC Neu-Ulm: der WM-Dritte An Jaehyun (©Ulmer Pressedienst)

08.11.2019 - Im internationalen Tischtenniszirkus sind die Blicke momentan nach Tokio gerichtet, wo im Jahr vor den olympischen Spielen der Team World Cup stattfindet. Doch auch in den nationalen Ligen in Deutschland wird in dieser Woche gespielt, wenn auch nur zwei Spiele stattfinden: In der TTBL empfängt der TTC Neu-Ulm den TTC indeland Jülich, während in der Damen-Bundesliga der TSV Schwabhausen zum TSV 1909 Langstadt reist.

Damen-Bundesliga:

TSV Langstadt TSV Schwabhausen Samstag, 09.11. 15 Uhr
  • gerade einmal zwei Partien in dieser Saison hat der TSV Langstadt um Petrissa Solja bisher bestritten, Bad Driburg und Böblingen musste man sich mit 3:6 geschlagen geben 
  • mit einem Sieg gegen Schwabhausen könnte man den letzten Tabellenplatz verlassen und die rote Laterne an Anröchte weitergeben
  • immerhin einen Erfolg in vier Partien konnte bisher Aufsteiger Schwabhausen um Sabine Winter feiern, zuletzt setzte man sich gegen Anröchte mit 6:2 durch
  • davor waren Kolbermoor (3:6), Berlin (0:6) und Bad Driburg (4:6) eine Nummer zu groß für die Bayern gewesen


Tischennis Bundesliga:

TTC Neu-Ulm TTC indeland Jülich Sonntag, 10.11. 15 Uhr
  • nach 28 Niederlagen in Folgen konnte der ttc indeland Jülich nach seiner letztjährigen Rückkehr ins Oberhaus nun den ersten Sieg in der Tischtennis Bundesliga feiern. Grenzau schlug man am letzten Sonntag mit 3:0 und gab an diesen Klub die rote Laterne ab
  • die Euphorie des Siegs soll in das Spiel gegen Neu-Ulm mitgenommen werden, allerdings warnt Jülichs Trainer Miro Broda vor überzogenen Erwartungen. In der lokalen Presse erklärt er: "Wenn Neu-Ulm komplett antritt, ist das eine Mannschaft für die Play-offs."
  • für Jülichs Dennis Klein ist die Fahrt nach Neu-Ulm eine in die eigene Heimat, schließlich stammt er aus der Region
  • die Neu-Ulmer schlugen am vergangenen Sonntag im Derby die TTF Liebherr Ochsenhausen mit 3:1
  • die kleine Mini-Serie von zwei Siegen will der Verein gegen Jülich natürlich fortsetzen
  • damit würde sich der Verein weiter im Tabellenmittelfeld festsetzen und Anschluss an die Play-off-Plätze halten


(DK)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2019 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.