Bundesligen

Ligen-Vorschau: Saarbrücken und Mühlhausen unter Druck

Führt die Spielerrangliste der TTBL nach wie vor an: Patrick Franziska (©Roscher)

06.12.2018 - Auch in dieser Woche sind wieder drei Mannschaften sowohl in der Champions League als auch in der Bundesliga gefordert. Unter Druck stehen in der Königsklasse am Donnerstag- und Freitagabend Mühlhausen sowie Saarbrücken, während Düsseldorf als Viertelfinalist feststeht, sich aber noch gerne den Gruppensieg sichern möchte. In der Damen-Bundesliga darf man sich unterdessen auf das Topspiel zwischen Berlin und Kolbermoor freuen.

Champions League:  

Eslövs Ai Bordtennis Post SV Mühlhausen Donnerstag, 06.12. 18.30 Uhr
1. FC Saarbrücken TT Bogoria Grozdsik Freitag, 07.12. 19 Uhr
Borussia Düsseldorf AS Pontoise Cergy Freitag, 07.12. 19.30 Uhr
  • Mühlhausen wäre bei einem Sieg gegen Eslövs und einer gleichzeitigen Niederlage von Hennebont in Orenburg im Viertelfinale 
  • im Hinspiel setzten sich die Thüringer mit 3:2 gegen die Schweden durch, für zwei Punkte sorgte dabei Daniel Habesohn
  • Saarbrücken ist bei einem Sieg gegen Grodzisk sicher im Viertelfinale 
  • bei einer Niederlage sind die Saarländer auf Schützenhilfe von Roskilde Bordtennis gegen Vaillante Angers angewiesen
  • Düsseldorf steht schon länger als Viertelfinalist fest, gegen Pontoise Cergy geht es im direkten Duell um den Gruppensieg

     

Damen-Bundesliga: 

ttc berlin eastside SV DJK Kolbermoor Sonntag, 09.12. 13 Uhr
TTK Anröchte SV Böblingen Sonntag, 09.12. 14.30 Uhr
  • noch ohne Saisonniederlage steht bisher der Spitzenreiter ttc berlin eastside da, während Kolbermoor seinen Gegnern in dieser Spielzeit schon zweimal zum Sieg gratulieren musste
  • mit einem Erfolg über den Favoriten Berlin könnte Kolbermoor aber beinahe gleichziehen nach Punkten
  • auf den ersten Saisonsieg wartet dagegen weiterhin der SV Böblingen

     

Tischtennis Bundesliga: 

TTC Schwalbe Bergneustadt TTC indeland Jülich Sonntag, 09.12. 15 Uhr
TSV Bad Königshofen TTC Zugbrücke Grenzau Sonntag, 09.12. 15 Uhr
SV Werder Bremen TTC RS Fulda-Maberzell Sonntag, 09.12. 15 Uhr
ASV Grünwettersbach Borussia Düsseldorf Sonntag, 09.12. 15 Uhr
1. FC Saarbrücken TT Liebherr Ochsenhausen Sonntag, 09.12. 15 Uhr
  • Jülichs Trainer Miroslav Broda gibt sich trotz der elf Niederlagen aus elf Spielen weiterhin kämpferisch: "Ich habe die Hoffnung auf mindestens einen Sieg noch nicht aufgegeben.“
  • TSV-Manager Andy Albert vor dem Spiel gegen Grenzau: "Sie sind in der Liga sehr gut unterwegs, auch wegen des 3:2-Siegs gegen Borussia Düsseldorf, bei der allerdings der Trainer mitspielte. Gerassimenko ist zu einem Topspieler gereift und Anders Lind ein großes Talent. Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe. Gestärkt durch den Sieg gegen Bremen rechne ich mir aber Siegchancen aus.“
  • Mit einem Sieg könnte Bad Königshofen in der Tabelle mit Grenzau gleichziehen
  • Bremen wartet seit fünf Spielen auf einen Sieg, doch auch Fulda ließ zuletzt Federn
  • das Hinspiel konnte Bremen im Schlussdoppel für sich entscheiden, ein Trumpf in den Reihen der Hanseaten könnte erneut Bastian Steger sein, der gegen Abwehr traditionell gut spielt 
  • Düsseldorf kann sich gegen Grünwettersbach für das Pokal-Aus Mitte November revanchieren
  • in der Tabelle rangieren die Rheinländer derzeit auf Platz fünf punktgleich mit den drittplatzierten Mühlhäusern und mit Berngeustadt 
  • Spitzenreiter Ochsenhausen peilt gegen Verfolger Saarbrücken den elften Sieg im zwölften Saisonspiel an, TTF-Präsident Kristijan Pejinovic formuliert aber vorsichtig: "Saarbrücken ist eine Spitzenmannschaft, die Tabelle spricht Bände. Patrick Franziska ist seit Wochen in Topform. Um gegen ihn zu punkten, müssen unsere Jungs alles abrufen. Ich traue dem Team durchaus zu, auch die hohe Hürde Saarbrücken zu meistern."
  • Patrick Franziska führt die Spielerrangliste weiterhin an mit einer Bilanz von 14:2


(DK/Vereine/TTBL)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2018 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.