Handicap Open: Großes Teilnehmerfeld auch bei vierter Auflage

Am vergangenen Sonntag wurden im traditionsreichen Olympischen und Paralympischen Trainingszentrum Kienbaum die 4. Handicap Open ausgetragen. Auch bei dieser Auflage war das Turnier mit 35 Teilnehmern aus neun Landesverbänden sehr gut besetzt. Unter anderem nahmen auch die Teilnehmer des zweiten Sichtungslehrganges daran teil, die bereits seit Freitag unter der Co-Bundestrainerin Nachwuchs Ela Madejska in Kienbaum trainierten, doch auch viele neue Gesichter waren dabei.

Amateur-Umfrage: Testverfahren für nachbehandelte Noppen nötig?

Kürzlich haben wir darüber berichtet, dass die ITTF nachbehandelten Noppen im Amateurbereich bald einen Riegel vorschieben will. Spätestens im übernächsten Jahr soll ein Testverfahren zugelassen werden, das nachbehandelte Noppen entlarvt. Preislich ist bisher nur ein grober Rahmen (zehn bis 1.000 Euro) abgesteckt, wie viel ein mögliches Testgerät einmal kosten darf. Ist ein Testverfahren Ihrer Einschätzung nach notwendig?

Fotowand: Mit Simon und Sabine bei den andro Kids Open

Einmal mit den Stars posieren - das ist ein Wunsch, den viele Tischtennisspieler teilen. Bei der Jubiläumsausgabe der andro Kids Open konnten wir den jungen Besuchern diesen Traum erfüllen - zumindest wenn man die Augen ein wenig zusammenkneift. An unserer Fotowand, die wir bei dem Event in der Düsseldorfer Leichtathletikhalle aufgebaut hatten, konnte man sich mit Simon Gauzy und Sabine Winter fotografieren lassen. Die Bilder sind jetzt online zu finden!

30. andro Kids Open: Tischtennisfest in Düsseldorf

Am vergangenen Freitag fiel um 9:45 Uhr der Startschuss für die 30. andro Kids Open, der Jubliäumsausgabe des Nachwuchsturniers, das unter dem Motto "30 Jahre Kids Open - die Welt an einem TTisch" stand. 1.322 Kinder und Jugendliche nahmen in diesem Jahr teil - aus Afrika, Amerika, Asien und Europa. Die weiteste Anreise der 28 Nationen hatten die Starter aus Südafrika, Ägypten, Chile, China und Südkorea.

TT-Stammtisch: Das Gefühl, nicht mehr besser zu werden

Den Sommer über hat Raketen-Rudi fleißig trainiert. Im Juli hatte er sich nach reiflicher Überlegung dazu durchgerungen, schon frühzeitig neue Beläge 'aufzuziehen'. Einen wirklichen Fortschritt hat er dadurch aber auch nicht festgestellt. Nun beginnt der Enddreißiger sich allmählich zu fragen, ob er spielerisch überhaupt noch besser werden kann oder ob es für ihn nur noch darum gehen kann, sein aktuelles Spielniveau zu halten. 

Noch Plätze frei: Handicap Open diesmal in Brandenburg!

Zwei Jahre ist es her, dass Para-Bundestrainer Volker Ziegler und sein Team die Handicap Open ins Leben riefen. Inzwischen ist das Turnier für Spieler, die mit Behinderung im normalen Ligaspielbetrieb teilnehmen, aber noch nicht den Weg in den Para-Bereich gefunden haben, eine feste Größe im Kalender. Bereits zum vierten Mal lädt das Trainerteam interessierte Sportler ein - diesmal ins brandenburgische Kienbaum. Noch bis zum 15. August kann man sich anmelden.

Umfrage: Wie viele Spieler haben in Ihrem Verein zuletzt aufgehört?

In den meisten Sportarten ist die Zahl der Aktiven rückläufig, Tischtennnis ist davon nicht ausgeschlossen. Wie viele Personen im Erwachsenenbereich haben in Ihrem Verein in den letzten fünf Jahren ganz mit Tischtennis aufgehört? Das wollen wir heute von Ihnen wissen. Jugendspieler, die nicht in den Erwachsenenbereich übergegangen sind, sollen dabei nicht mitgezählt werden, denn dazu wird es eigene Artikel geben. 

TT-Stammtisch: Immer dieselben 'Amtsträger' im Verein

Im Juli fand die Jahreshauptversammlung des TTC Bad Falzsuflen statt. Dabei wurden auch wieder neue 'Amtsträger' gewählt – bzw. letztendlich fast ausschließlich wiedergewählt. Denn neue Engagierte zu finden, das ist gar nicht so leicht, wie man in Falzsuflen wieder festgestellt hat. Daran stören sich Raketen-Rudi und Noppen-Norbert, wie im Gespräch in ihrer Stammkneipe deutlich wird. 

Edeka Südbayern TT-Cup – 7.500 € Preisgeld!

Ende August ist es wieder so weit: Der EDEKA Südbayern Tischtennis-Cup, mit einem Preisgeld von € 7.500 eines der höchstdotierten Tischtennisturniere in Süddeutschland, startet in seine zehnte Auflage. Neben dem Preisgeld in Höhe von € 2.500 für die Spitzenspieler der Herren S-Klasse gibt es auch in den anderen Klassen wieder ein üppiges Preisgeld zu verteilen. Der Veranstalter SV Buxheim rechnet wie in den letzten Jahren mit über 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Copyright © 2019 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.