Amateure

TT-Stammtisch: Wenn sich Spieler in großen Vereinen kaum kennen

Viel zu bejubeln gab es wieder nicht für Noppen-Norbert und Raketen-Rudi (©Laven)

20.11.2019 - Mal wieder ärgert sich Raketen-Rudi über eine herbe Pleite. Gegen den TTC Rennerzberg setzte es ein klares 1:9. Unverständlich war aus Rudis Sicht aber nicht die klare Niederlage an sich, sondern dass Rennerzberg, ein Verein mit sehr vielen Mannschaften, so eine bunt gemischte Truppe (mit Karteileichen) nach Bad Falzsuflen geschickt hatte, dass sich manche im Team sogar kaum mit Namen kannten.

Die Charakterisierungen von Noppen-Norbert und Raketen-Rudi finden Sie hier!

Nach einer 1:9-Niederlage des TTC Bad Falzsuflen in der Falzsuflener Eckkneipe "Zum Köbes"

Noppen-Norbert: Das war ja mal wieder ein Schuss in den Ofen...

Raketen-Rudi: Das kannst du wohl laut sagen...

Noppen-Norbert: Aber die waren auch einfach zu stark heute. 

Raketen-Rudi: Ja, aber warum wohl? Hast du dir mal die Aufstellung angeguckt?

Noppen-Norbert: Schon, deshalb sag ich ja: Die waren zu gut für uns.

Raketen-Rudi: Nein, was ich meine: Hast du mal gesehen, was für Karteileichen da heute bei waren? 

Noppen-Norbert: Darauf hab' ich nicht geachtet. 

Raketen-Rudi: Der Sittbert spielt doch seit Jahren kaum noch. Ausgerechnet gegen uns haben sie den jetzt ausgegraben und mitspielen lassen. 

Noppen-Norbert: Der hat früher Landesliga gespielt...

Raketen-Rudi: Ja eben! Oder der Merus. Den hab ich seit Ewigkeiten nicht mehr spielen sehen, der war meist einfach nur gemeldet. Und heute, da spielt er natürlich mit. Der hat in der 2. Kreisklasse doch auch nichts verloren. 

Noppen-Norbert: Nein, das stimmt. Der könnte locker Kreisliga oder Bezirksklasse spielen. 

Raketen-Rudi: Ja, das denke ich auch. Was mir aber manchmal unverständlich ist, ist, wie wenig sich die Spieler in manch großen Vereinen untereinander kennen. 

Noppen-Norbert: Warum?

Raketen-Rudi: Naja, die zwei Jugendlichen, die dabei waren, die kannten den Sittbert und den Merus natürlich nicht und umgekehrt auch nicht. Der eine Jugendliche wollte nämlich schon einmal die Aufstellung durchgeben, weil sich der Köhler, der Mannschaftsführer von denen, ja gerade einspielte. Aber da musste der Jugendliche doch tatsächlich zum Merus hingehen, als der in die Halle kam, und fragen, wie der überhaupt heißt. 

Noppen-Norbert: Na gut, Sittbert und Merus werden sich wahrscheinlich auch lange nicht mehr beim Training haben blicken lassen. Woher sollen die Jugendlichen die also kennen?

Raketen-Rudi: Ja, das kann ja sein. Ist in der Situation vielleicht auch noch verständlich. Aber es gibt doch Vereinsfeste oder Vereinsmeisterschaften? 

Noppen-Norbert: Und da glaubst du, würden die beiden hingehen?

Raketen-Rudi: Weiß ich nicht. Was ich meine: Ich habe schon ganz andere Sachen erlebt bei großen Vereinen. Dass sich auch Erwachsene nicht kannten, die beide eigentlich schon länger im Verein waren. Ist das nicht traurig?

Noppen-Norbert: Ja, aber Rudi, das kannst du auch nicht mit unserem kleinen Verein vergleichen, in dem jeder einfach jeden schon seit Ewigkeiten kennt. Bei uns ist die Fluktuation auch eher gering. Und dadurch, dass man beliebig oft in jeder Mannschaft Ersatz spielen kann, kommt es in den großen Vereinen dann wohl eben auch vor, dass manch unbekanntes Gesicht auch mal in der einen oder anderen Mannschaft aushelfen muss. 

Raketen-Rudi: Das schon. Aber zumindest den Namen des Teamkollegen – über welche Kanäle auch vorher angekündigt – könnte man schon vor dem Spiel kennen...

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Berichten Sie davon!

Hier geht's zum letzten Stammtisch!

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2019 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.