Trainingstipp

'Heldentipp': Mit der Hüfte tanzen

Die beiden B-Lizenz-Trainer Jannick Borschel (r.) und Ingo Hansens (l.) spielen die Übungen im Video vor

05.09.2017 - Nachdem unsere kleine Serie zum 'zweiten Ball' von Ex-Bundestrainer Martin Adomeit mit der dritten Episode in der letzten Woche ihren Abschluss gefunden hat, stellt diesmal wieder 'Tischtennisheld' Jannick Borschel einen Trainingstipp vor. Der Bonner B-Lizenz-Trainer hat diesen "Mit der Hüfte tanzen" getauft. Was sich dahinter verbirgt, erfahren Sie im Folgenden!

Die meisten Übungen sind auf die kurzen Ballwechsel im Tischtennis ausgelegt. Im Durchschnitt ist ein Ballwechsel oft nach drei Kontakten beendet. In diesem Artikel stelle ich Ihnen vier Übungen vor, die Ihre Hüften auflockern und zum Tanzen bringen.

"Hier wird Ihnen geholfen" - Professionelle Tischtennisschulen im Überblick
  • Butterfly TT-Schule Zugbrücke Grenzau, Individuell & Intensiv mit A-Lizenz Trainer Anton Stefko  www.zugbruecke.de 

Wir spielen dabei sehr regelmäßige Übungen und nutzen nur den Konter. Warum den Konter? Durch den Konterschlag kommen längere Ballwechsel zu Stande als beim Topspin auf Block. Wir fokussieren uns in der Übungsreihe besonders auf die Hüftdrehung.

Warum ist die Hüftdrehung so wichtig?
Die Hüfte ist unser Bindeglied zwischen Oberkörper und Unterkörper. Wenn wir die Hüfte drehen, lösen wir damit einen Impuls aus. Vielleicht kennen Sie die Übung für den VH-Topspin an der Wand. Man stellt sich gerade hin, lässt die Arme hängen. Dann dreht man die Hüfte abwechselnd von links nach rechts. Der Effekt ist, dass die Arme zu schwingen beginnen und eine Energie entsteht, die ihren Ursprung aus der Hüfte hat. 

Damit wir die Energie aus der Hüfte nutzen, müssen wir locker sein und tiefer stehen. Wir versuchen die Übungen auf maximale Dauer zu spielen. Achten Sie darauf, dass das Tempo nur bei 60-70 % liegt, damit wir uns genau auf die Hüfte fokussieren können. Neben der Hüftdrehung ist auch die Beinarbeit und die Stellung zum Ball sehr wichtig bei diesen Übungen.

1. Übung

Spieler A: RH in RH                                 Spieler B: RH in Mitte
                 VH in Mitte                                               VH in RH
                 RH in RH                                                  RH in Mitte usw. 

Zur Grafik von Übung 1

 
2. Übung 

Spieler A: VH in RH                                 Spieler B: RH in VH
                 VH in Mitte                                               VH in VH
                 VH in VH                                                  VH in VH

Zur Grafik von Übung 2
 

3. Übung

Spieler A: VH in VH (RH in RH)                   Spieler B: VH in VH (RH in RH)
                 VH in Mitte (RH in VH)                                 VH in VH (VH in RH usw.)
                 VH in Mitte                                                   VH in VH
                 VH in RH                                                      RH in RH

Zur Grafik von Übung 3, zur Fortsetzung von Übung 3 und zur 2. Variante von Übung 3

(Jannick Borschel)

Der Autor 
Jannick Borschel ist bekannt durch seinen YouTube-Kanal „Tischtennis Helden“, auf dem er über 600 kostenfreie Videos mit Tipps zum Training, Taktik, Technik etc. veröffentlicht hat. Seine Videos wurden inzwischen über 3 Millionen Mal angesehen. Als B-Lizenz-Inhaber ist er spezialisiert auf erwachsene Spieler aus unteren Klassen und erwachsene Anfänger. Aus ganz Deutschland wird er für Einzeltrainings und Lehrgänge gebucht. Seine methodischen Übungen gehören zu seinem Markenzeichen. 

Zu seinem YouTube-Kanal
Zu seiner Webseite
Zu seiner Facebook-Seite

Zum PDF-Download des Trainingstipps!

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2018 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.