Regelecke

Regelecke: Ich protestiere! Bloß wie ist das erlaubt?

Alles in Ordnung mit dem Schläger? Wenn nicht: Wie können Sie richtig Protest einlegen? (©Roscher)

14.05.2013 - Na klar, die Weltmeisterschaften in Paris überlagern momentan alles. Trotzdem wollen wir mit unseren Traditionen nicht brechen und Ihnen auch in dieser Woche wieder eine Folge unserer Regelecke präsentieren. Diesmal geht's um Proteste zu Spielmaterialien: Der Belag Ihres Gegners ist beschädigt, leuchtend grün, lappt deutlich über oder steht mit großer Sicherheit nicht auf der Zulassungsliste? Was müssen Sie beachten, wenn Sie Protest einlegen wollen?

 
Unmöglich, mit was für einem Belag sich Ihr Gegner da in die Box wagt! Klar, dass Sie sich beschweren wollen und Ihr Gegenüber ganz bestimmt nicht mit diesem zerfledderten Stück Gummi spielen lassen möchten. Die Frage ist nur, wie legen Sie richtig Protest ein? Wer darf sich wann beschweren und bei wem? Testen Sie sich selbst! Weiter unten finden Sie nicht nur eine weitere Zeichnung unseres Cartoonisten Ulli Laven, sondern auch die aktuelle Frage mit den verschiedenen Antwortmöglichkeiten. Ihren Tipp dürfen Sie gerne als Kommentar unter dem Artikel posten, so wie Sie sich auch gerne über Beläge auslassen dürfen, die Sie schon bei Gegnern erlebt haben. In zwei Tagen lösen wir die Frage wie jedes Mal auf der zweiten Seite dieses Artikels auf.

 

Wenn Sie sich in dieser oder einer anderen Angelegenheit an unsere Regel-Experten wenden möchten, schreiben Sie einfach eine Email an regelecke@mytischtennis.de. Sie erhalten möglichst schnell eine Antwort.

Hier finden Sie die Bildergalerie zur Regelecke mit den Zeichnungen unseres Cartoonisten.

Es wurde bemängelt, dass unsere Frage zu ungenau gestellt wurde. Da wir niemanden verwirren möchten und den Raum für Interpretationen möglichst klein halten wollen, machen wir aus unserer aktuellen Frage einfach zwei. Dann sollte es deutlich werden... :-)

Frage 1: Proteste zu Spielmaterialien (Tische, Netze...) bei Mannschaftsspielen werden nur berücksichtigt, wenn

a) sie vor Beginn des Mannschaftskampfes eingelegt werden

 

b) sie von einem Mitglied der Mannschaft eingelegt werden

 

c) sie telefonisch während des Mannschaftskampfes beim Spielleiter eingelegt werden


Frage 2: Proteste zu Schlägern bei Mannschaftsspielen werden nur berücksichtigt, wenn
a) grundsätzlich ein Protest formuliert und protokolliert wird

b) vor dem jeweiligen Einzel oder Doppel der Protest formuliert und protokolliert wird

c) man nach dem Spiel dem Spielleiter anschreibt und in einem Fachforum die User darüber informiert.

Die Auflösung finden Sie wie immer auf der zweiten Seite dieses Artikels!

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2020 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.