DM 2019

Mittelham und Franziska erstmals im Einzel-Endspiel!

Patrick Franziska hat heute die Chance, zum ersten Mal DM-Gold zu holen (©Steinbrenner)

03.03.2019 - Die Endspiele der deutschen Meisterschaften von Wetzlar sind angerichtet. Während es bei den Herren zum Duell der beiden topgesetzten Spieler, Timo Boll und Patrick Franziska, kommt, konnte sich Nina Mittelham an Kristin Lang vorbei spielen und bestreitet heute ihr erstes DM-Endspiel gegen Petrissa Solja. Doch auch bei den Herren hätte es leicht einen Favoritensturz geben können. Dang Qiu setzte Boll ziemlich zu, musste am Ende aber doch dem Rekordmeister gratulieren.

Im vergangenen Jahr hatten sich Boll und Qiu bereits einen heißen Kampf um den Einzug ins DM-Halbfinale von Berlin geliefert, der über sieben Sätze ging und erst mit 11:9 zu Bolls Gunsten entschieden werden konnte. Und auch in Wetzlar stellte sich Dang Qiu als ganz harte Nuss heraus, die es erst einmal zu knacken galt. Der Grünwettersbacher demonstrierte gleich im ersten Durchgang, dass er keine Probleme damit hätte, Boll die Abschiedsgala bei dessen letzter DM zu vermiesen. Qiu holte sich nicht nur den ersten Satz, sondern behielt auch in der Folge die Nase vorn. Erst im fünften Durchgang gelang es Boll, zum ersten Mal in Führung zu gehen. Wer nun glaubte, Qiu würde sich geschlagen geben, war allerdings schief gewickelt. Sowohl der fünfte als auch der sechste Durchgang waren hart umkämpft - am Ende war es dann aber doch Boll, der den Sack zumachte. „Dang war enorm stark“, fand Boll. „Ich glaube, er hat noch nie so gut gegen mich gespielt. Er hat sich gut entwickelt und hätte es heute auch verdient gehabt.“ Auch die Zuschauer honorierten Qius starken Auftritt, freuten sich aber vor allem, dass sie Boll heute noch einmal sehen werden und er weiterhin die Chance hat, sich den 13. Titel bei seinem letzten DM-Turnier zu holen.

In der Box nebenan war der Finalist schneller gefunden. Patrick Franziska hatte zwar gestern das maximale Pensum erfüllt und den Tag auch noch mit einem Marathonmatch gegen Ruwen Filus beendet, präsentierte sich aber im Einzel-Halbfinale gegen Bastian Steger wieder frisch. Den zweiten Satz ‚klaute‘ ihm der deutsche Meister von 2011 und 2012 zwar noch in der Verlängerung, dann holte ‚Franz‘ den Sieg jedoch konzentriert nach Hause. Für Franziska, der nach Dimitrij Ovtcharovs Absage an Position zwei gesetzt war, ist es nach vier dritten Plätzen der erste Einzug in ein DM-Einzelfinale.

Erstes Einzelfinale für Mittelham

Im Doppel war Petrissa Solja wegen Sabine Winters Ausfall um die Chance gebracht worden, um den Titel mitzukämpfen. Im Einzel zog sie dafür kampflos ins Finale ein. Damit konzentrierte sich alle Aufmerksamkeit auf das Halbfinale zwischen den beiden Doppel-Europameisterinnen Kristin Lang und Nina Mittelham. Lang hatte kurz zuvor schon das überraschende Ausscheiden im Doppel verkraften müssen und verpasste auch in ihrer Einzelpartie den Start. So gingen die ersten beiden Sätze an die Berliner Bundesligaspielerin, die Lang erst vor einer Woche mit 3:2 in der Liga geschlagen hatte. Im dritten Satz sah es noch einmal kurz so aus, als ob Lang noch einmal zu ihr aufschließen könnte. Nach der Verkürzung ihres Rückstands auf 1:2 übernahm allerdings wieder Mittelham das Ruder, während sich Lang zu viele einfache Fehler erlaubte. Somit machte die Jüngere schon im fünften Satz den Sack zu und zog zum ersten Mal in ihrer Karriere ins Finale ein.

„Ich bin gut reingekommen, hatte ein gutes Gefühl und habe gemerkt, dass da heute noch was geht“, erzählte Mittelham nach dem Spiel, während auch Lang die Leistung ihrer Gegnerin anerkannte. „Nina war heute einfach besser. Ich hatte nicht mein bestes Turnier, gestern war ein langer Tag. Die eine oder andere Konditionseinheit mehr würde mir sicher nicht schaden, aber der Tag hat halt leider nur 24 Stunden“, erklärte die Mutter einer einjährigen Tochter, die zudem auch noch als Physiotherapeutin arbeitet. Im Finale ist Solja die klare Favoritin - Mittelham wird dennoch versuchen, dem Wetzlarer Publikum eine weitere Überraschung zu bescheren.


Die Ergebnisse im Überblick:

Damen-Einzel

Halbfinale
Petrissa Solja - Sabine Winter 4:0 w.o.
Nina Mittelham - Kristin Lang 4:2 (11,6,-8,5,7)

Finale
Petrissa Solja - Nina Mittelham

 
Herren-Einzel

Halbfinale
Timo Boll - Dang Qiu 4:2 (-9,8,-5,14,11,9)
Bastian Steger - Patrick Franziska 1:4 (-6,10,-8,-4,-11)

Finale
Timo Boll - Patrick Franziska

(JS)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2019 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.