Hungarian Open: Vier DTTB-Spieler erreichen zweite Quali-Stufe

Vier DTTB-Spieler haben bei den Hungarian Open in Budapest die zweite Stufe der Qualifikation erreicht. Patrick Franziska, Sabine Winter, Petrissa Solja und Nina Mittelham konnten sich in ihren Gruppen mit je zwei Erfolgen durchsetzen und sind damit nur noch einen Sieg vom Einzug ins Hauptfeld entfernt. Für Benedikt Duda, Dang Qiu und Yuan Wan ist das Turnier dagegen beendet, während Kilian Ort aufgrund einer Nackenverletzung kurzfristig hatte absagen müssen. 

Hungarian Open: Elf Deutsche beim ersten World-Tour-Turnier 2018 am Start

Etwas mehr als vier Wochen nach Abschluss der World-Tour-Saison 2017 mit den Grand Finals im kasachischen Astana wird mit den Hungarian Open in Budapest am Dienstag die World-Tour-Saison 2018 eingeläutet. Insgesamt elf Spieler werden die deutschen Farben beim mit 150.000 US-Dollar dotierten Turnier vertreten, acht von ihnen müssen sich im Einzel zunächst in der Qualifikation beweisen. 

Nummer eins der Welt fehlt: Chinas Aufgebot für den World Team Cup

Am 22. Februar beginnt in London der World Team Cup 2018, die Generalprobe für die Mannschafts-WM Ende April in Halmstad. Bei der letzten Ausgabe im Januar 2015 hatte sich erwartungsgemäß China beide Titel gesichert, die Herren im Finale Österreich bezwungen, die Damen Nordkorea. Nun gab das Reich der Mitte sein Aufgebot für das diesjährige Turnier bekannt. Mit an Bord werden beide Einzel-Weltmeister sein, während ein großer Name fehlt.

Weltrangliste: Ovtcharov nun offiziell Nummer eins der Welt!

Klar war es bereits seit den World Tour Grand Finals Mitte Dezember, nun ist es offiziell: Dimitrij Ovtcharov führt im Januar 2018 erstmals die Weltrangliste der Herren an. Dies ist vor ihm nur Timo Boll gelungen, der nach dem neuen Ranking auf Platz drei rangiert. Der bisherige Führende, Ma Long, rutscht wegen des neuen Rankingsystems der ITTF, das auch Ovtcharovs Sprung auf den Thron begünstigte, auf Rang sieben ab.

Europe Top 16: Sieben Deutsche auf Einladungsliste

Der World Cup der Herren wurde dieses Jahr zwischen zwei deutschen Spielern, nämlich Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll, im Finale von Lüttich ausgespielt. Klare Sache, dass Deutschland auch beim Qualifikationsturnier für den World Cup, dem Europe Top 16, wieder eine bedeutende Rolle spielen wird. Die ETTU gab nun bekannt, wen sie am ersten Februarwochenende nach Montreux eingeladen hat. Auf der Liste stehen sieben DTTB-Athleten.

Grand Finals: Kein weiterer Triumph für Dimitrij Ovtcharov

Dimitrij Ovtcharov hat in diesem Jahr fast jedes Turnier gewonnen, an dem er teilgenommen hat. Beim letzten Wettbewerb des Jahres, den World Tour Grand Finals, musste der künftige Weltranglistenerste allerdings einem anderen Spieler den Vortritt lassen. Fan Zhendong, der bei den German Open noch Ovtcharov gratulieren musste, holte sich den Titel in vier Sätzen. Bei den Damen triumphierte die Chinesin Chen Meng.

Grand Finals: ‚Dima‘ schlägt Lin Gaoyuan und steht im Finale!

Deutschlands Beste hatten in letzter Zeit ein gutes Händchen gegen China. Lin Gaoyuan, Yan An und selbst Ma Long und Fan Zhendong mussten Niederlagen gegen Timo Boll oder Dimitrij Ovtcharov einstecken. Bei den Grand Finals der ITTF World Tour konnte das Reich der Mitte zumindest teilweise zurückschlagen. So holte sich Fan Zhendong gegen Timo Boll sein Ticket fürs Endspiel. Dimitrij Ovtcharov schlug hingegen Lin Gaoyuan und ist somit morgen Fans Gegner.

Grand Finals: Timo Boll zieht ins Halbfinale ein

Dieser Tag gehört ohne Zweifel Dimitrij Ovtcharov, der sich heute durch seinen Sieg gegen Koki Niwa bei den Grand Finals in Astana seinen großen Traum von der Weltspitze erfüllte. Abseits des Trubels um die künftige neue Nummer eins der Welt setzte aber auch ‚Dimas‘ Kollege Timo Boll ein Zeichen und zog ins Halbfinale der Grand Finals ein. Hier wird er morgen Fan Zhendong herausfordern, nachdem auch Ovtcharov seine Chance erhalten hat, in die Runde der besten Vier einzuziehen.

Grand Finals: Ovtcharov ab Januar die Nummer eins der Welt!

Dimitrij Ovtcharov hat es geschafft: Am Freitag ist der 29-Jährige in das Viertelfinale der World-Tour-Grand-Finals eingezogen und wird damit im Januar definitiv erstmals in seiner Karriere an der Spitze der Weltrangliste stehen – als erst zweiter Deutscher nach Timo Boll überhaupt. Im Achtelfinale des mit einer Million US-Dollar dotierten Turniers im kasachischen Astana setzte sich Ovtcharov nach 1:2- und 2:3-Satzrückständen mit 4:3 gegen Koki Niwa durch. 

Copyright © 2018 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.