Tischtennisfilm: Japans Stars kommen ins Kino!

Tischtennis im Kino? Das kommt hierzulande selten bis nie vor, auch wenn Schauspieler Bjarne Mädel vor ein paar Monaten erst zwei junge Tischtennisspieler für den Film „25 Km/h“ suchte. In Japan kommt derweil am 21. Oktober ein Film in die Kinos, der sich nicht nur um Tischtennis dreht, sondern in dem auch noch Stars wie Jun Mizutani, Kasumi Ishikawa und Mima Ito Gastauftritte haben. Der Streifen heißt „Mix“ und ist eine Liebeskomödie.

Unglaubliche Statistiken: 51:0-Bilanz in der Regionalliga

Weiter geht es mit unserer kleinen Serie zu schier unglaublichen Statistiken im Tischtennis. Erneut hat uns eine Reihe von interessanten Beispielen erreicht. Wie vor zwei Wochen stehen heute wieder beachtliche Einzelleistungen (und Doppelleistungen) im Blickpunkt. Dabei sticht eine lupenreine Bilanz in der Damen-Regionalliga heraus. 

Pro vs. Contra: Sollte die Spielzeit begrenzt werden?

Ob Fußball, Handball, Boxen oder Hockey - die Zeit spielt in vielen Sportarten eine entscheidende Rolle und grenzt die Dauer des Wettkampfs ein. Tischtennis funktioniert anders. Noch. Denn bei T2APAC wurde nun schon einmal der Versuch gewagt, die Spielzeit auf 24 Minuten pro Einzel zu begrenzen und die Zeit zwischen den Ballwechseln zu verkürzen. Wäre eine Zeitbegrenzung auch für den Tischtennisalltag sinnvoll? Lennart Wehking und Jan Lüke geben uns die Pros und Contras.

Auflösung: Was hat Mizutani mit Schalke am Hut?

Jun Mizutani, Musiknoten, ein Pferd und dann noch Schalke 04 - was will die myTischtennis.de-Redaktion denn jetzt schon wieder? Viele von Ihnen haben sich bei unserem Bilderrätsel im August auf die richtige Fährte begeben und uns das Lösungswort genannt, das wir gesucht haben. In den Genuss eines 50-Euro-Gutscheins unseres Partners Schöler&Micke kommen allerdings nur zwei Rätselfreunde.

Weltlinkshändertag: Anteil der Linkshänder im Tischtennis

Wir schreiben Sonntag, den 13. August 2017. Ein ganz normaler Tag? Nicht ganz! In jedem Jahr ist der 13. August der Weltlinkshändertag. Ins Leben gerufen wurde er 1976 vom US-Amerikaner Dean R. Campbell, der auf die Bedürfnisse von Linkhändern in einer von Rechtshändern dominierten Welt aufmerksam machen wollte. Wir wollen heute der Frage nachgehen: Wie groß ist der Anteil der Linkshänder im Tischtennissport? 

Statistiken: Los muss über Titelgewinn entscheiden

Knappe Aufstiege, lupenreine Bilanzen, Dauerbrenner und junge TTR-Jäger: Uns hatten in den letzten Wochen einige durchaus bemerkenswerte Statistiken und Fälle erreicht. Weiter geht es in dieser Woche mit ähnlich eindrucksvollen Beispielen. So berichten wir u.a. über eine Situation, in der das Los entscheiden musste, einen wieder besonders knappen Aufstieg und einen, der über viele Etappen perfekt gemacht wurde. 

myRätsel: Gut kombiniert, Equipment aufpoliert!

Die neue Saison steht vor der Tür. Wer würde da ein paar frische Beläge oder ein neues Holz ablehnen? Wir verlosen zwei 50 Euro-Gutscheine unseres Partners Schöler&Micke, in dessen Shop Sie sich vor dem ersten Spiel noch so richtig austoben können. Dafür müssen Sie allerdings zunächst Ihre Kombinationsfähigkeit unter Beweis stellen. Können Sie unser Bilderrätsel lösen und den gesuchten Tischtennisbegriff finden?

Walther: "World Tour-Turniere eher ein Verlustgeschäft für Spieler"

Nach welchen Kriterien stellen sich Spieler ihren Turnierplan zusammen? Wer trägt die bei Turnieren anfallenden Kosten? Dieser Sache sind wir auf den Grund gegangen und haben in Ricardo Walther und DTTB-Mitarbeiter Kolja Rottman zwei Ansprechpartner zu diesem Thema gefunden. Während Walther über seine Planspiele in Sachen Turnierteilnahmen berichtete, gab uns Rottmann, der im Bereich Leistungssport arbeitet, Auskunft darüber, wie der Verband das Thema Turniere abwickelt. 

BL-Urgestein Gotsch: „Man muss das so hinnehmen“

Spieler kommen und gehen, Mannschaften steigen auf, ab oder ziehen zurück und das Spielsystem wechselt von Zeit zu Zeit. Die Damenbundesliga ist im Wandel, auf ein paar Konstanten kann man allerdings stets bauen - wie zum Beispiel auf Qianhong Gotsch, die im letzten Spiel der vergangenen Saison ihren 500. Einzelsieg für die SV Böblingen eingefahren hat. Den kommenden Wechsel der Liga ins Play-off-System nimmt die 48-Jährige ganz gelassen hin.

Copyright © 2017 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.