Dragutin Šurbek im Alter von 71 Jahren verstorben

Wenige Wochen vor seinem 72. Geburtstag ist am Sonntag Dragutin Šurbek verstorben. Der am 8. August 1946 in Zagreb geborene Kroate gehörte in seiner aktiven Zeit zu den besten Tischtennisspielern der Welt. Bei Europameisterschaften gewann er insgesamt 22 Medaillen, bei Weltmeisterschaften derer 14. Sein athletischer Spielstil bescherte Šurbek, der nie einen Punkt verloren gab, im Reich der Mitte den Spitznamen "Tiger von Zagreb".

Pro vs. Contra: Wettkämpfe in der Sommerpause?

Das Wort Sommerpause kann man in verschiedenen Richtungen interpretieren: Pausiert man in dieser Zeit komplett vom Tischtennissport oder handelt es sich bloß um eine Pause des Ligaspielbetriebs? Jan Lüke und Lennart Wehking haben mal wieder unterschiedliche Ansichten darüber, ob man diese Wochen für Turniere und andere Wettkämpfe nutzen sollte oder gerade nicht. Klar ist: Für beide Seiten gibt es gute Argumente...

Auflösung: Wer gewinnt die andro-Hölzer?

Ein neues andro-Holz Treiber CI OFF können offenbar viele von Ihnen ganz gut gebrauchen. Jedenfalls erreichten uns diesmal besonders viele Einsendungen mit Lösungsvorschlägen zu unserem Pärchen-Rätsel. Gewinnen konnten allerdings nur zwei myTischtennis.de-User. Wer das nötige Losglück hatte und welche Spielerin nun zu welchem Spieler gehört, verraten wir Ihnen in der Auflösung.

Zero vs. Hero: Daniel gegen Rollstuhl-Ass Sandra Mikolaschek

Fünf ‚Heroes‘ hat unser Redakteur Daniel Koch in der Reihe ‚Zero vs. Hero‘ nun schon herausgefordert, ohne auch nur einen einzigen Satz auf seine Seite holen zu können. In dieser Folge startet er einen neuen Versuch - diesmal gegen die Rollstuhl-Tischtennisspielerin Sandra Mikolaschek, die seit 2010 durchgängig deutsche Meisterin ist und als Nationalspielerin schon einige Medaillen für Deutschland gewinnen konnte.

Toller Clip: So entsteht ein Tischtennis-Belag

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie eigentlich ein Tischtennis-Belag entsteht? Bestimmt! Der japanische Hersteller Mizuno hat vor Kurzem dazu ein Video auf Youtube veröffentlicht. Auch wenn die Erläuterungen zu den einzelnen Produktionsschritten nicht in deutscher oder englischer Sprache sind, lässt sich gut nachvollziehen, wie aus einer eher 'glibberigen Masse' am Ende der Belag entsteht. Werfen Sie einen Blick rein! 

Die TTR-Überraschungen der Nationalspieler in der Bundesliga

Zwar kann in der TTBL am Spieltag selbst frei aufgestellt werden, bei der Mannschaftsmeldung vor der Saison müssen sich die Vereine aber genau wie die in allen anderen Ligen an den Q-TTR-Werten orientieren. Welche TTR-Überraschungen – also wohl nicht unbedingt zu erwartenden Spielausgänge – es in der TTBL und der Damen-Bundesliga im Laufe der Zeit gegeben hat? Wir haben uns die Ergebnisse der deutschen A- und B-Kader-Nationalspieler einmal angeschaut und stellen den Statistikfreunden unter Ihnen ausgewählte Beispiele vor! 

Statistiken: Knappe Meisterschaftsentscheidung

Etwas über hauchdünne Meisterschafts- oder Aufstiegsentscheidungen konnten Sie bei uns in den letzten Jahren bereits hin und wieder nachlesen. In Relegationsspielen waren dabei sogar teilweise nur ein paar mehr gewonnene Bälle ausschlaggebend. Um eine besonders knappe Entscheidung innerhalb einer regulären Spielzeit geht es heute: In der Regionalliga Südwest konnte sich eine Mannschaft mit hauchdünnem Vorsprung die Meisterschaft und damit den Aufstieg sichern. 

SV Schott Jena bekommt „Grünes Band“ und 5000 Euro

Jedes Jahr zeichnen der Deutsche Olympische Sportbund und die Commerzbank 50 Vereine mit dem „Grünen Band“ für vorbildliche Talentförderung aus. Auch in diesem Jahr haben sich wieder zahlreiche Vereine aus ganz Deutschland beworben. Im Bereich Tischtennis darf sich diesmal der SV Schott Jena über die Ehrung und eine Prämie von 5000 Euro freuen. Und auch der Gehörlosen-Sport- und Bürgerverein Halle wird unter anderem für sein Engagement im Tischtennis geehrt.

Offener Brief: Tegel protestiert wegen Ausschlusses aus Liga

Im Tischtennis ist es wie bei so vielen anderen Dingen im Leben: Wer zu spät kommt, hat Pech gehabt. So müssen Vereine, die eine Mannschaft in einer Liga anmelden möchten, gewisse Fristen einhalten - sonst droht die Teilnahmeverweigerung. Dem VfL Tegel ist genau dies mit seinen Regionalligadamen passiert, woran auch ein Einspruchsverfahren vor dem DTTB-Sportgericht nichts ändern konnte. In einem offenen Brief wendet sich der Verein nun an den DTTB und alle TT-Vereine.

Copyright © 2018 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.