Ligen-Vorschau

Ligen-Vorschau: Derby-Premiere in der TTBL

Der TTC Neu-Ulm um Tiago Apolonia empfängt die TTF Liebherr Ochsenhausen (©BeLa-Sportfoto)

30.10.2019 - Der Belarus Open, einem Turnier der Challenge Serie, zum Trotz wird in den Ligen in dieser Woche gespielt. Schon am Mittwochabend ist Borussia Düsseldorf in der Champions League im Einsatz. Zur Derby-Premiere zwischen dem TTC Neu-Ulm und den TTF Liebherr Ochsenhausen in der TTBL kommt es am Sonntag, genau wie zum Duell der noch sieglosen Kellerkinder TTC indeland Jülich und TTC Zugbrücke Grenzau.

Champions League der Herren:

STK Starr Croatia Borussia Düsseldorf Mittwoch, 30.10. 19 Uhr
Post SV Mühlhausen VS Angers TT Freitag, 01.11. 19 Uhr
  • mit 3:0 und 9:0 Sätzen konnte Düsseldorf den Vergleich gegen Croatia am Freitag gewinnen, zum Rückspiel kommt es nur fünf Tage später
  • Düsseldorf geht als ungeschlagener Tabellenführer der Gruppe D ins Spiel
  • mit einem Sieg können die Rheinländer einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale machen
  • Borussia-Manager Andreas Preuß„Gerade nach dem Hinspiel ist ein Sieg natürlich Pflicht. Nach den ersten drei Spielen haben wir uns eine gute Basis für den Gruppensieg aufgebaut. Die wollen wir nutzen.“
  • das Spiel ist das sechste innerhalb von 14 Tagen, dementsprechend wird die Borussia rotieren und "höchstwahrscheinlich ohne Timo Boll nach Kroatien reisen"
  • Mühlhausen steht nach der "Hinspiel"-Niederlage gegen Angers vom vergangenen Freitag unter Druck
  • das Spiel vor heimischer Kulisse gegen die Franzosen sollten die Thüringer an diesem Freitag gewinnen, wollen sie hinter Titelverteidiger und Gruppenprimus Orenburg am Ende als Gruppenzweiter ins Viertelfinale einziehen
  • Saarbrücken hat in der Königsklasse in dieser Woche spielfrei, hatte man am Freitag kurioserweise doch gleich beide Partien gegen den portugiesischen Klub Juncal nacheinander ausgetragen

 

Tischtennis Bundesliga: 

TTC Neu-Ulm Liebherr Ochsenhausen Sonntag, 03.11. 15 Uhr
Borussia Düsseldorf Schwalbe Bergneustadt Sonntag, 03.11. 15 Uhr
Post SV Mühlhausen TSV Bad Königshofen Sonntag, 03.11. 15 Uhr
1. FC Saarbrücken TT Werder Bremen Sonntag, 03.11. 15 Uhr
Fulda-Maberzell ASV Grünwettersbach Sonntag, 03.11. 15 Uhr
TTC indeland Jülich Zugbrücke Grenzau Sonntag, 03.11. 15 Uhr
  • wettbewerbsübergreifend hat Double-Sieger Ochsenhausen achtmal in Serie gewonnen, in der TTBL zuletzt sechsmal in Folge
  • am Sonntag kommt es, wie bereits im Pokal-Achtelfinale, zum Derby gegen den in diesem Jahr neu gegründeten TTC Neu-Ulm
  • die Pokalpartie zwischen beiden Mannschaften endete 3:2 für Ochsenhausen
  • TTF-Cheftrainer Dmitrij Mazunov sagt: „Wir wollen den Schwung der letzten Wochen mit ins Derby nehmen und wollen auf dieser Welle so lange wie möglich weiterreiten. Wir wissen aber auch aus dem Pokalspiel, wie gefährlich der TTC Neu-Ulm ist und dass wir wieder einmal an unsere Leistungsgrenze gehen müssen. Durch An Jaehyun hat das Team nochmals Aufwind erhalten, zuletzt zwei Siege in Folge gefeiert und ist in der TTBL voll angekommen.“
  • 13 Spiele hat Borussia Düsseldorf wettbewerbsübergreifend absolviert und zwölf davon gewonnen
  • in der Tabelle bedeutet das Platz zwei hinter den punktgleichen Saarbrückern. Mit einem Sieg gegen Bergneustadt könnten sich die Rheinländer die Tabellenführung holen, sofern Saarbrücken gegen Bremen verliert
  • nach starkem Saisonbeginn hatten die Werderaner um Vize-Weltmeister Falck zuletzt drei Niederlagen einstecken müssen, ehe am Sonntag Mühlhausen bezwungen werden konnte
  • Mit vier Siegen und vier Niederlagen weist Mühlhausen bisher eine ausgeglichene Bilanz auf, zuletzt zeigte die Leistungskurve allerdings nach unten. Im Heimspiel gegen Bad Königshofen soll sich das wieder ändern
  • beim Duell zwischen Fulda und Grünwettersbach treffen zwei punktgleiche Mannschaften (6:10) aufeinander
  • ebenfalls punktgleich – nämlich punktlos – sind Jülich und Grenzau bisher. Jülich wartet nach der Rückkehr in Deutschlands höchste Spielklasse in der letzten Saison immer noch auf den ersten Sieg in der TTBL. Wohl auch deshalb bezeichnet Trainer Miroslav Broda das Spiel gegen Grenzau als "wichtigstes des Jahres"


Champions League der Damen: 

Girbau-VIC TT ttc berlin eastside Sonntag, 03.11. 18 Uhr
  • einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale machte Berlin mit dem Sieg über Lille in der vergangenen Woche
  • mit einem Erfolg gegen den spanischen Klub Girbau-VIC TT wäre den Hauptstädterinnen das Viertelfinale nicht mehr zu nehmen und auch der Gruppensieg wäre dann zum Greifen nahe


(DK/Vereine)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2019 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.