VICTAS
myTischtennis.de

Fitnesstipp: Drei Übungen für einen gesunden Rücken

Leicht nach vorne gebeugt, die Arme und Schultern angehoben, damit Sie schnell in jede Richtung agieren können: Das ist die Tischtennis-Grundhaltung. Auf Dauer kann die nach vorne gelehnte Körperhaltung allerdings auch zu Rückenschmerzen, vor allem im unteren Rücken führen. Dazu kommen teilweise dann auch noch Verspannungen im oberen Rücken- und Nackenbereich. Wie Sie diesen Beschwerden entgegenwirken können, erklären die Trainer unseres Partners foodspring.


Video der Woche: Toller Behind-the-back-shot von Xu Xin

Xu Xin war der große Abräumer bei den Asienmeisterschaften: Drei von vier möglichen Titel gewann der Weltranglistenerste, lediglich im Herren-Doppel musste er sich mit Silber zufriedengeben. Im Einzel holte der 29-Jährige Gold, musste auf dem Weg dorthin aber einige harte Nüsse knacken. Schon der Taiwaner Wang Tai-Wei im Auftaktspiel bot dem Chinesen ordentlich Paroli, wie Sie an diesem tollen Ballwechsel sehen können.


Regelecke: Welche Doppelkombination ist nicht erlaubt?

Für Neueinsteiger ist es kein einfaches Thema und selbst eingefleischte Tischtennisspieler müssen bei Meisterschaftsspielen noch ab und an überlegen, ob eine bestimmte Doppelkombination erlaubt ist oder nicht. Daher macht es Sinn, sich der Sache noch einmal in der Regelecke anzunehmen. Wir stellen Ihnen bestimmte Kombinationen vor und sie sollen bestimmen, welche eben nicht regelkonform ist.


Asienmeisterschaften: Xu Xin krönt sich zum Champion

Goldmedaillen in allen sieben Konkurrenz und ausschließlich Endspiele zwischen Landsleuten in den Individual-Wettbewerben: Das ist die Bilanz Chinas bei den Asienmeisterschaften 2019 in Yogyakarta. Schon am Dienstag hatte sich das Reich der Mitte die beiden Titel im Mannschafts-Wettbewerb der Herren und Damen gesichert. Am Wochenende kamen noch die im Herren-Einzel, Damen-Einzel, Herren-Doppel, Damen-Doppel und Mixed-Doppel hinzu.