International

Grand Finals: Finalniederlage für Han Ying

Han Ying unterlag im Finale Zhu Yuling (©Flickr/ITTFWorld)

11.12.2016 - Han Ying hat den Titel bei den Grand Finals in Doha verpasst. Im Finale unterlag die 33-Jährige der Chinesin Zhu Yuling. Gold bei den Herren gewann Ma Long nach einem Erfolg über seinen Landsmann Fan Zhendong. Im Herren-Doppel siegten die Südkoreaner Jeoung Youngsik und Lee Sangsu, im Damen-Doppel die Japanerinnen Yui Hamamoto und Hina Hayata. Letztere konnte auch im U21-Wettbewerb triumphieren, genau wie bei den Herren der Taiwaner Liao Cheng-Ting.

Im Finale der Damen bei dem mit insgesamt 500.000 Dollar dotierten Turnier zeigte Han Ying eine solide Leistung. Zwar sollte sie keinen eigenen Satzgewinn für sich verbuchen, in den ersten drei Durchgängen konnte sie die Partie allerdings offen gestalten (9,10,10). "Ich freue mich sehr, dass ich im Endspiel gestanden habe. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung bei diesem Turnier, auch im Finale habe ich gut gespielt", erklärte Han gegenüber dem DTTB. Mit dem zweiten Platz bei den Grand Finals feiert die Abwehrspielerin einen der größten Einzel-Erfolge ihrer Karriere. "Zhu Yuling war im Finale besser, das muss ich anerkennen, aber ich denke, ein oder zwei Sätze hätte ich durchaus gewinnen und ihr das Leben schwer machen können. Ich habe ein paar gute Chancen ausgelassen", so Han weiter. Im Turnierverlauf hatte die Deutsche die 16-jährigen japanischen Wunderkinder Mima Ito und Miu Hirano bezwungen, Weltmeisterin und Olympiasiegerin Ding Ning hatte ihr Viertelfinalspiel gegen Han krankheitsbedingt absagen müssen. Der Finaleinzug beschert der Deutschen eine Prämie von 30.000 Dollar. Was die 33-Jährige mit dem Preisgeld nach Abzug der Steuern machen wird, weiß sie bereits: "Das kommt auf die Bank. Wir haben in Deutschland bisher immer zur Miete gewohnt und wollen uns Eigentum anschaffen. Hier in Doha sind wieder ein paar Quadratmeter zusammen gekommen."

Ma Long baut Titelrekord weiter aus
Alleiniger Rekordsieger bei den seit 1996 ausgetragenen Grand Finals war Ma Long bereits vor dem Showdown in Doha. In Katars Hauptstadt konnte er seine Titelsammlung bei diesem Event auf fünf Erfolge ausbauen. Im Endspiel besiegte der Olympiasieger und Weltmeister in sechs Sätzen seinen Landsmann Fan Zhendong, der gestern mit Mühe Dimitrij Ovtcharov im Viertelfinale in die Knie gezwungen hatte. Genau wie Landsfrau Zhu Yuling bei den Damen darf sich Ma Long über eine Siegprämie von 60.000 Dollar freuen.

Hier die Höhepunkte des Damen-Finals:


Die Ergebnisse im Überblick:

Damen-Einzel

Achtelfinale
Zhu Yuling CHN - Hitomi Sato JPN 4:0
Suh Hyowon KOR - Kasumi Ishikawa JPN 3:4
Ding Ning CHN - Lee Ho Ching HKG 4:0
Tie Yana HKG - Yuka Ishigaki JPN 4:3
Han Ying - Mima Ito JPN 4:2 (-8,9,8,2,-6,5)
Hina Hayata JPN - Cheng I-Ching TPE 0:4
Miu Hirano JPN - Feng Tianwei SIN 4:3
Shan Xiaona - Yang Haeun KOR 3:4

Viertelfinale
Ding Ning CHN - Han Ying 0:4 w.o. (krankheitsbedingte Aufgabe von Ding Ning)
Tie Yana HKG - Miu Hirano JPN 3:4
Zhu Yuling CHN - Cheng I-Ching TPE 4:2
Yang Haeun KOR - Kasumi Ishikawa JPN 2:4

Halbfinale
Han Ying - Miu Hirano JPN 4:0 (2,4,3,5)
Zhu Yuling CHN - Kasumi Ishikawa JPN 4:0 (14,3,8,6)

Finale
Han Ying - Zhu Yuling CHN 0:4 (-9,-10,-10,-3)

Herren-Einzel

Achtelfinale
Yuto Muramatsu JPN - Vladimir Samsonov BLR 4:3
Ma Long CHN - Li Ping QAT 4:2
Kenta Matsudaira JPN - Wong Chun Ting HKG 3:4
Jeoung Youngsik KOR - Jun Mizutani JPN 4:3
Koki Niwa JPN - Fan Zhendong CHN 0:4
Chuang Chih-Yuan TPE - Yuya Oshima JPN 4:2
Dimitrij Ovtcharov - Tang Peng HKG 4:1 (9,5,-13,12,6)
Xu Xin CHN - Chen Chien-An TPE 4:0

Viertelfinale
Ma Long CHN - Wong Chun Ting HKG 4:0
Chuang Chih Yuan TPE - Jeoung Youngsik KOR 2:4
Xu Xin CHN - Yuto Muramatsu JPN 4:0
Dimitrij Ovtcharov - Fan Zhendong CHN 2:4 (9,10,-13,-8,-8,-5)

Halbfinale
Ma Long CHN - Jeoung Youngsik KOR 4:0 (9,8,8,12)
Xu Xin CHN - Fan Zhendong CHN 2:4 (-5,5,-5,6,-6,-9)

Finale
Ma Long CHN - Fan Zhendong CHN 4:2 (5,4,9,-7,-12,9)

Damen-Doppel

Viertelfinale
Jeon Jihee/Yang Haeun KOR - Dora Madarasz/Szandra Pergel HUN 4:0
Shan Xiaona/Petrissa Solja - Honoka Hashimoto/Hitomi Sato JPN 0:4 (-10,-6,-13,-7)
Doo Hoi Kem/Lee Ho Ching HKG - Cheng I-Ching/Huang Yi-Hua TPE 4:3
Maria Dolgikh/Polina Mikhailova RUS - Yui Hamamoto/Hina Hayata JPN 1:4

Halbfinale
Jeon Jihee/Yang Haeun KOR - Doo Hoi Kem/Lee Ho Ching HKG 0:4
Honoka Hashimoto/Hitomi Sato JPN - Yui Hamamoto/Hina Hayata JPN 2:4

Finale
Yui Hamamoto/Hina Hayata JPN - Doo Hoi Kem/Lee Ho Ching HKG 4:2 (8,-15,9,-9,8,10)

Herren-Doppel

Viertelfinale
Ho Kwan Kit/Tang Peng HKG - Chuang Chih-Yuan/Huang Sheng-Sheng TPE 4:3
Masataka Morizono/Yuya Oshima JPN - Antoine Hachard/Romain Ruiz FRA 4:0
Alexey Liventsov/Mikhail Paikov RUS - Robin Devos/Cedric Nuytinck BEL 4:0
Koki Niwa/Maharu Yoshimura JPN - Jeong Youngsik/Lee Sangsu KOR 3:4

Halbfinale
Masataka Morizono/Yuya Oshima JPN - Ho Kwan Kit/Tang Peng HKG 4:1
Alexey Liventsov/Mikhail Paikov - Jeoung Youngsik/Lee Sangsu KOR 3:4

Finale
 Jeoung Youngsik/Lee Sangsu KOR - Masataka Morizono/Yuya Oshima JPN 4:2 (-5,-2,10,9,7,4)

U21-Damen

Finale
Hina Hayata JPN - Doo Hoi Kem HKG 4:1 (8,-7,8,11,7)

U21 Herren

Finale
Liao Cheng-Ting TPE - Yuto Muramatsu JPN 4:0 (6,9,9,8)

Zu allen Ergebnissen!
Zu den Livestreams der ITTF!

(DK)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2017 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.