ETTU-Wettbewerbe

Deutsches Duell im Champions League-Viertelfinale

Timo Boll und Co. bekommen es mit bekannten Gesichtern aus Ochsenhausen zu tun (©Roscher)

21.12.2016 - Losfee Li Jiao hat uns eine deutsche Viertelfinalpartie in der Champions League beschert. So wird Borussia Düsseldorf am letzten Januar-Wochenende auf die TTBL-Konkurrenten aus Ochsenhausen treffen. Die dritte deutsche Mannschaft, die noch im Rennen um den europäischen Thron ist, Saarbrücken, muss sich derweil gegen Chartres ASTT durchsetzen. Für das favorisierte Team der Damen, ttc berlin eastside, geht es gegen den französischen Club ALCL TT Grand-Quevilly weiter.

Wenn man im Kampf um die europäische Krone weit kommen möchte, ist eine gute Auslosung von Vorteil. So schauten die Topteams des Kontinents heute am frühen Nachmittag mit Spannung nach Luxemburg, wo die Viertelfinalauslosung von der Niederländerin Li Jiao durchgeführt wurde. Drei deutsche Teams hatten sich nach der Gruppenphase für die K.o.-Runde qualifiziert - Borussia Düsseldorf und der 1. FC Saarbrücken als Gruppensieger, die TTF Liebherr Ochsenhausen als Gruppenzweiter. Die Möglichkeit war also gegeben, dass es bereits in der Runde der besten Acht zu einem deutschen Duell kommen könnte. Und dies wird nun auch passieren: Borussia Düsseldorf trifft auf den alten Bekannten aus der TTBL, die TTF Liebherr Ochsenhausen, die die TTBL-Auftaktpartie gegen den Rekordmeister im September mit 3:1 gewinnen konnten. Wie diese Begegnung auch ausgehen wird, eines ist sicher: Es steht eine deutsche Mannschaft im Halbfinale und wird dort auf eine französische, nämlich AS Pontoise Cergy oder G.V. Hennebont, treffen.

Die dritte französische Mannschaft im Rennen misst sich derweil mit der dritten deutschen Mannschaft im Viertelfinale: Der 1. FC Saarbrücken TT wird vom ehemaligen Düsseldorfer Gruppengegner Chartres herausgefordert. Zum Team der Franzosen gehören unter anderem Par Gerell, Robert Gardos und Joao Monteiro. Titelfavorit Orenburg zog derweil mit Eslövs AL Bordtennis ein spannendes Los. Die Schweden konnten im Vorjahr überraschend ins Finale einziehen. 

In der Champions League der Damen ist nur noch ein deutsches Team im Rennen, dieses hat dafür aber auch beste Chancen auf den Titel. Der ttc berlin eastside wird im Viertelfinale vom französischen Club ALCL TT Grand-Quevilly herausgefordert, der unter anderem die starke Schwedin Li Fen unter Vertrag hat. Der TuS Bad Driburg hatte den Sprung ins Champions League-Viertelfinale dagegen nicht geschafft. Für Nina Mittelham und Co. geht es im ETTU-Cup gegen den TIGEM Sports Club weiter. 


Die Champions League-Auslosung im Überblick:

Viertelfinale der Herren

Hinspiel
G.V. Hennebont - AS Pontoise Cergy, 26. Januar 19.30 Uhr
TTF Liebherr Ochsenhausen - Borussia Düsseldorf, 27. Januar 18 Uhr
Eslövs AL Bordtennis - Fakel Gazprom Orenburg, 27. Januar 19 Uhr
Chartres ASTT - 1. FC Saarbrücken TT, 27. Januar 20 Uhr

Rückspiel
Fakel Gazprom Orenburg - Eslövs AL Bordtennis, 10. Februar 13.30 Uhr
Borussia Düsseldorf - TTF Liebherr Ochsenhausen, 10. Februar 18.30 Uhr
1. FC Saarbrücken - Chartres ASTT, 10. Februar 19.30 Uhr
AS Pontoise Cergy - G.V. Hennebont TT, 10. Februar 20 Uhr

Viertelfinale der Damen (Termine stehen noch nicht fest)
ttc berlin eastside - ALCL TT Grand-Quevilly
Metz TT - Linz AG Froschberg
Szekszard AC - TT Saint Quentin
UCAM Cartagena - KTS Siarka-ZOT Tarnobrzeg

(JS/DK)

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2017 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.