Deutsches Duell im Champions League-Viertelfinale

Losfee Li Jiao hat uns eine deutsche Viertelfinalpartie in der Champions League beschert. So wird Borussia Düsseldorf am letzten Januar-Wochenende auf die TTBL-Konkurrenten aus Ochsenhausen treffen. Die dritte deutsche Mannschaft, die noch im Rennen um den europäischen Thron ist, Saarbrücken, muss sich derweil gegen Chartres ASTT durchsetzen. Für das favorisierte Team der Damen, ttc berlin eastside, geht es gegen den französischen Club ALCL TT Grand-Quevilly weiter.

Champions League: Drei Viertelfinaltickets für Deutschland

Borussia Düsseldorf, die TTF Liebherr Ochsenhausen und der 1. FC Saarbrücken TT kämpfen weiterhin um Europas Thron. Alle drei deutschen Teams lösten ihr Viertelfinalticket für die Champions League - Düsseldorf und Saarbrücken sogar schon vor dem letzten Spieltag, so dass die Niederlage der Saarländer nicht mehr ins Gewicht fiel. Ochsenhausen hingegen musste im ‚Gruppenfinale‘ mit Angers um Platz zwei kämpfen und siegte souverän.

Champions League: Drei deutsche Teams holen Gruppensieg

Düsseldorf, Saarbrücken und Berlin dürfen sich über den Gruppensieg in der Champions League freuen. Während die Saarländer den ersten Platz trotz einer Niederlage gegen Bogoria Grodzisk Mazowiecki sicherten, fuhren die Hauptstädterinnen und Düsseldorf deutliche Siege ein. Die TTF Liebherr Ochsenhausen müssen nach ihrer Niederlage gegen Topfavorit Orenburg auf ihr letztes Gruppenspiel gegen VS Angers TT hoffen.

Herren-CL: Gelungener Abend für deutsche Klubs

Einen erfolgreichen Abend haben in der Champions League der Herren haben am Freitag die deutschen Klubs erlebt. Düsseldorf feierte bei Walter Wels in Österreich einen 3:0-Erfolg, während Saarbrücken beim französischen Vertreter Hennebont mit 3:1 die Oberhand behielt und sich genau wie die Borussia vorzeitig für das Viertelfinale qualifizierte. Über einen 3:2-Sieg durfte sich Ochsenhausen beim dänischen Klub Roskilde freuen und hat damit gute Chancen aufs Weiterkommen.

Damen-CL: Sieg für Berlin, Niederlage für Bad Driburg

Ein Sieg und eine Niederlage ist für die deutschen Klubs in der Champions League der Damen am Freitagabend herausgesprungen. Während sich der Triplesieger ttc berlin eastside ohne Satzverlust beim ungarischen Klub Postas Sport Egyesulet durchsetzen und vorzeitig den Viertelfinaleinzug perfekt machen konnte, verpasste der TuS Bad Driburg in seiner Premierensaison in der Königsklasse die Runde der letzten Acht durch eine 0:3-Niederlage gegen Cartagena endgültig.

CL: Bad Driburg schrammt an Sieg gegen Linz vorbei

Im ersten Champions League-Heimspiel der Vereinsgeschichte hat der TuS Bad Driburg den Sieg nur knapp verpasst. Gegen den Titelträger der Jahre 2009 und 2013, Linz AG Froschberg, verloren die Kurstädter vor 300 Zuschauern mit 2:3. Nina Mittelham hatte den Sieg im letzten Einzel nach einer 2:0-Satzführung bereits auf dem Schläger, unterlag ihrer Gegnerin Sofia Polcanova letztlich aber im Entscheidungssatz.

Champions League: Erfolge für Düsseldorf und Saarbrücken

Die TTF Liebherr Ochsenhausen hatten mit einem 3:0-Sieg gegen Vaillante Angers am Donnerstag vorgelegt, Borussia Düsseldorf und der 1. FC Saarbrücken zogen am Freitag nach: Während die Rheinländer den polnischen Klub Manekin Torun mit 3:0 bezwangen, setzten sich die Saarländer mit 3:1 gegen den TTC Ostrava aus Tschechien durch. Beide deutsche Mannschaften rangieren damit ungeschlagen an der Tabellenspitze ihrer Gruppe.

Champions League: Wichtiger 3:0-Erfolg für Ochsenhausen

Den TTF Liebherr Ochsenhausen ist am Donnerstagabend in der Champions League ein wichtiger Schritt in Richtung Viertelfinale gelungen. 170 Minuten benötigten die Oberschwaben, um mit Vaillante Angers den heftigsten Rivalen um Platz zwei in dessen eigener Halle mit 3:0 in die Schranken zu weisen. Es war wohl einer der besten Auftritte der TTF in der bisherigen Saison, und zwar der gesamten Mannschaft.

Champions League: Teamwork aus der Hauptstadt

Der ttc berlin eastside ist weiterhin auf Kurs! In der zweiten Champions League-Partie des Hauptstadtclubs der Saison feierten Petrissa Solja, Georgina Pota und Shan Xiaona ihren zweiten Sieg. Gegen die französische Mannschaft von TT St. Quentin verloren die Berlinerinnen kein Einzel und verteidigten damit die Tabellenspitze. Der zweite deutsche Vertreter in der Champions League, TuS Bad Driburg, hatte spielfrei.

Copyright © 2017 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.