Regelecke

Regelecke: "Under-the-net-Shot" erlaubt?

Wissen Sie, wie im dargelegten Fall zu entscheiden wäre? (©Roscher)

19.09.2016 - Videos von Spielern, denen ein schöner "Around-the-net-Shot", d.h. ein Schlag um's Netz herum gelingt, haben Sie bei uns sicherlich schon häufiger gesehen, vielleicht auch hin und wieder selbst einen solchen Ball gespielt. Anders sieht es wohl bei einem Schlag aus, der unterhab der Netzhalterung entlangfliegt und dann tatsächlich noch auf dem Tisch landet. Aber würde solch ein Ball überhaupt zum Punktgewinn führen?

In der Situation, die wir Ihnen heute vorstellen, soll es dabei um einen Ball gehen, der auch unterhalb der Spieloberfläche getroffen wird, also in seltenen Fällen durchaus so spielbar ist. Was meinen Sie, wie wird ein solcher Ball vom Schiedsrichter behandelt? Wie bei den letzten Malen können Sie für die Ihrer Meinung nach richtige Lösung abstimmen oder aber über die Kommentarfunktion mitdiskutieren.

Wie gewohnt veröffentlichen wir dann in zwei Tagen den passenden Paragraphen aus dem Regelwerk und die richtige Lösung auf der zweiten Seite dieses Artikels. Haben Sie ähnliche Fragen und brauchen womöglich einen Rat? Schreiben Sie einfach eine Email an regelecke@mytischtennis.de. Sie erhalten möglichst schnell eine Antwort.

Hier finden Sie die Bildergalerie zur Regelecke mit den Zeichnungen unseres Cartoonisten Ulli Laven.

Und so lautet die aktuelle Frage:

Während eines Ballwechsels trifft A den Ball, während er sich unterhalb der Ebene der Spieloberfläche befindet. Dieser passiert die Netzhalterung unterhalb dieser neben dem Tisch und trifft dann auf der Spieloberfläche auf X`s Seite auf. Wie entscheidet der SR:

a) Punkt für A
b) Punkt für X
c) Let
d) Keine Aktion

Die Auflösung finden Sie auf der zweiten Seite

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

* Pflichtfeld

Sicherheitsabfrage Bitte geben Sie die untenstehende Zeichenfolge im Feld darunter ein.

Copyright © 2017 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.