'Rossi': "Hoffe, Boll/Ma Long als Trainer zum WM-Titel zu führen"

Weniger als 60 Tage sind es noch bis zur Heim-Weltmeisterschaft in Düsseldorf (29. Mai bis 5. Juni). Neben u.a. Timo Boll und Hans Wilhelm Gäb war auch Bundestrainer Jörg Roßkopf ein gefragter Gast bei einer Pressekonferenz im DTTZ. Abseits des Geschehens stand er myTischtennis.de für Fragen zum internen WM-Auswahlverfahren, dem Doppel Boll/Ma Long und zur künftigen Weltrangliste Rede und Antwort.

WRL: Bilanz der Abwehrspieler nach der Plastikball-Einführung

Seit zwei Jahren und knapp neun Monaten kommt der Plastikball im internationalen Spitzensport zum Einsatz. Gerade zu Beginn klagten viele Abwehrspieler darüber, dass sie mit den neuen Spielgeräten weniger Schnitt erzeugen könnten und im Nachteil seien. Welche internationalen Ergebnisse haben die Abwehrer nach der Einführung des Plastikballs erzielt und wie haben sich ihre Weltranglistenplatzierungen entwickelt? Dieser Sache sind wir auf den Grund gegangen!

WM-Zeitzeuge Roßkopf: „Wir haben TT aus dem Tiefschlaf geholt“

Heute sorgt Jörg Roßkopf vom Rand der Box aus dafür, dass seine Schützlinge bestens auf ihre Gegner vorbereitet sind. 1989 stand er selbst am Tisch und sorgte bei der Heim-WM in Dortmund zusammen mit Steffen Fetzner für eine Riesen-Überraschung im Doppel. In unserer Zeitzeugen-Reihe erinnern wir uns mit ihm an den Titelgewinn und lauschen seinen Anekdoten wie auch seinen Einschätzungen, ob solch ein Boom heute wieder möglich wäre, wenn es Gold in Düsseldorf gäbe.

Ex-Stars gefragt: Hat China bald einen neuen Nationaltrainer?

Werden wir im Trainerstab der chinesischen Nationalmannschaft bald neue Gesichter sehen? Geht es nach einem Artikel auf der Seite des Weltverbands ITTF, könnte das durchaus sein. Die Verträge aller 21 Trainer im Umfeld der verschiedenen Nationalmannschaften laufen aus, in den nächsten Tagen soll darüber entschieden werden, welche Bewerber die freien Stellen erhalten.

DM-Schlägergalerie: Damit spielen die deutschen Asse!

Inzwischen ist es schon fast zur Tradition geworden: Wenn wir bei größeren Turnieren vor Ort sind, versuchen wir immer eine Reihe von Schlägern mit der Kamera für Sie einzufangen, so auch bei den Deutschen Meisterschaften in Bamberg Anfang des Monats. Egal ob u.a. Kilian Ort, Ricardo Walther, Ruwen Filus oder Timo Boll – viele Spieler stellten uns ihren Schläger für eine Aufnahme zur Verfügung!

Weikert: "Alle Plastikbälle sollen gleiche Eigenschaften aufweisen"

Im Juli 2014 wurde der Plastikball eingeführt und schnell geriet das neue Spielgerät aufgrund von Qualitätsproblemen bei Profis wie Amateuren in die Kritik. Eine Umfrage vor zwei Wochen auf myTischtennis.de zeigte, dass viele Spieler (705 von 970, 73 %) immer noch lieber mit dem Zelluloidball spielen. ITTF-Präsident Thomas Weikert erklärte auf der Website des Weltverbands kürzlich, wie man die Qualität des Plastikballs weiter verbessern wolle.

Jux-WM in Muggensturm kein Griff ins Klo

Ob Bratpfannen, Badelatschen oder Blumentopfuntersetzer - für die Tischtennisspieler des TTC Muggensturm ist kein Spielgerät zu verrückt. So suchten sich die Baden-Württemberger für ihre diesjährige „Fasnachts-WM“ den Klodeckel als Schlägerersatz aus und versuchten sich in dieser kuriosen Disziplin. Die Muggensturmer lassen uns wie jedes Jahr mit einem Bericht, Fotos und diesmal auch mit einem Video von der Entscheidung an diesem Spaß teilhaben.

Fall „Fulda/Buschhausen“: Werden die Regeln geändert?

Der Fall „Fulda/Buschhausen“ geht in die letzte Runde. Nachdem das Sportgericht vor gut einem Monat bereits entschieden hatte, dass die Spielwertung aufgrund falsch übertragener Doppel durch den Oberschiedsrichter nicht zurückgenommen wird, tagte vor kurzem der DTTB-Ausschuss für Leistungssport und beriet darüber, ob die geltenden Regeln angepasst werden sollten, damit sich solch ein Fall nicht wiederholt. Wir haben das Ergebnis für Sie.

WM-Zeitzeuge Geiger: „Zwei von Chinas Bank verwiesen“

Die WM 2017 in Düsseldorf wird Michael Geiger als Präsident des Deutschen Tischtennisbundes erleben, 2006 in Bremen beobachtete er das Geschehen vom Zählgerät aus. Der Blue Badge-Schiedsrichter leitete damals das erste WM-Finale seiner Karriere und musste gleich tief in die Brusttasche greifen. In unserem WM-Countdown, der sich mit Zeitzeugen der bisherigen Heimweltmeisterschaften beschäftigt, blicken wir auf Bremen 2006 und lassen Michael Geiger berichten.

Copyright © 2017 myTischtennis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.