myTischtennis.de

DM-Schlägergalerie: Damit spielen die deutschen Asse!

Inzwischen ist es schon fast zur Tradition geworden: Wenn wir bei größeren Turnieren vor Ort sind, versuchen wir immer eine Reihe von Schlägern mit der Kamera für Sie einzufangen, so auch bei den Deutschen Meisterschaften in Bamberg Anfang des Monats. Egal ob u.a. Kilian Ort, Ricardo Walther, Ruwen Filus oder Timo Boll – viele Spieler stellten uns ihren Schläger für eine Aufnahme zur Verfügung!


Regelecke: Belag löst sich während des Spiels vom Schläger

Kaufen Sie Ihre Beläge online und kleben diese selbst auf Ihren Schläger oder lassen Sie Ihren Schläger im Tischtennis-Shop in Ihrer Nähe kleben? Gerade im ersten Fall kann es passieren, dass der Belag vielleicht nicht an allen Stellen ganz festgeklebt ist und sich löst. Genau darum geht es heute in der Regelecke. Wie immer dürfen Sie gerne abstimmen oder Ihre Tendenz in die Kommentarzeile schreiben.


TTBL: Saarbrücken löst letztes Play-off-Ticket

Der 1. FC Saarbrücken TT steht nach einem klaren Erfolg gegen den TTC Schwalbe Bergneustadt am 17. Spieltag der Tischtennis Bundesliga (TTBL) als vierter Play-off-Teilnehmer fest. Das Spitzenspiel in Fulda zwischen entscheiden die Gastgeber gegen Ochsenhausen knapp für sich. Borussia Düsseldorf sichert sich derweil Platz eins.


Zukünftiges Weltranglistensystem: Boll derzeit nur auf Platz 44

Zwar wird das neue Berechnungssystem für die Weltrangliste erst im Januar 2018 in Kraft treten, ein erster Blick auf die Platzierungen nach neuer Methode lässt sich seit kurzem allerdings schon werfen. In der Test-Weltrangliste für den Monat März ist Timo Boll statt auf Rang 12 lediglich auf Rang 44 zu finden und damit gerade einmal sechstbester Deutscher. Kritik am zukünftigen System äußerte umgehend Dimitrij Ovtcharov auf Instagram.