myTischtennis.de

Qatar Open: Shan im Halbfinale ausgeschieden

Als letzte deutsche Teilnehmerin ist Shan Xiaona heute bei den Qatar Open in Doha ausgeschieden. Im Halbfinale scheiterte die 34-jährige Deutsche an der Chinesin Chen Meng, die gestern bereits Han Ying aus dem Turnier geworfen hatte. Für Shan bleibt unter dem Strich der Gewinn der Bronzemedaille nach einem starken Turnier.


Ab 15 Uhr: Die Spiele der TTBL in der Live-Konferenz!

Parallel zum letzten Wettkampftag bei den Qatar Open in Doha findet am Sonntag der 14. Spieltag der Tischtennis Bundesliga statt. Tabellenführer Borussia Düsseldorf erwartet dabei in Münster den Tabellenvierten Saarbrücken zum Topspiel. Um die Play-off-Plätze geht es auch beim Spiel zwischen Ochsenhausen und Bergneustadt, während Grenzau Bremen zum Kellerduell empfängt.


Videobeweis? TT-Szene diskutiert über Schiri-Entscheidung

Bitterer kann ein Spiel eigentlich nicht ausgehen. Nach sieben Sätzen endete gestern die Erstrundenpartie der Qatar Open zwischen Kenta Matsudaira und Liang Jingkun in der Verlängerung mit einer umstrittenen Schiedsrichterentscheidung. Der Ball des Chinesen zum 13:11 hatte den Tisch nicht voll getroffen. Aber war er noch drauf oder an der Außenseite des Tisches? Namhafte TT-Persönlichkeiten meldeten sich zu Wort und diskutieren die Szene in den sozialen Netzwerken.


Japans Wunderkinder: Warum in jungen Jahren schon so gut?

Im Alter von 13 Jahren und 163 Tagen krönte sich Tomokazu Harimoto im Dezember zum jüngsten Jugend-Weltmeister aller Zeiten. Im Mai wird die Nummer 69 der Welt an der WM in Düsseldorf teilnehmen, genau wie bei den Damen die 17-jährigen Mima Ito und Miu Hirano, die schon es in die Top Ten der Weltrangliste geschafft haben. Warum sind die Japaner bereits in jungen Jahren so gut? Darüber sprachen mit Mario Amizic, dem ehemaligen japanischen Nationaltrainer.